Sportpsychologische Psychotherapie...

... für Personen mit psychischen Beschwerden, die im Leistungssport aktiv sind (Erwachsene, Kinder u. Jugendliche).

Eine Sportpsychologische Psychotherapie verfolgt das Ziel, die psychische Gesundheit von Leistungssportlern auf der Basis verhaltenstherapeutischer, systemischer und hypnotherapeutischer Methoden wiederherzustellen. Dabei spielen spezielle sportpsychologische / sportpsychotherapeutische Aspekte eine besondere Rolle.

Innerhalb von Probesitzungen wird zunächst diagnostisch abgeklärt, ob eine psychische und/oder psychosomatische Beeinträchtigung oder Gefährdung Ihrer Gesundheit vorliegt. Liegt eine psychische Erkrankung vor, wird überlegt, welche therapeutischen Maßnahmen ratsam erscheinen. Die Kosten werden in der Regel von allen Krankenkassen übernommen. Zudem besteht die Möglichkeit der Privatzahlung oder die Finanzierung durch einen Verband/Träger.

Eine Sportpsychologische Psychotherapie unterliegt natürlich - genau wie jede andere Psychotherapie auch - der psychologischen Schweigepflicht. Anfragen oder Anmeldungen von Leistungssportlern können über die telefonischen Sprechzeiten und/oder über die Email-Adresse von Herrn Dipl.-Psych. Jürgen Gierse erfolgen, der die Sportpsychologische Psychotherapie in unserer Praxis durchführen wird. Die Kontaktaufnahme kann natürlich auch durch eine von Ihnen bestimmte Vertrauensperson erfolgen.

 

Herr Dipl.-Psych. Jürgen Gierse verfügt über folgende sportpsychologische Zusatz-Qualifikationen:

  • Ausbildung als Sportpsychologe für Leistungssport (BDP/asp)
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie e.V.
  • Partner im Expertennetzwerk: Psychotherapie/Sportpsychologie von MentalGestärkt - Psychische Gesundheit im Leistungssport; Deutsche Sporthochschule Köln